Datenschutz

Direktmarketing

Direktmarketing mittels Postkarte/Flyer

Im Rahmen der Direktwerbung der Verantwortlichen werden personalisierte Postkarten und Flyer versendet. Diese Aussendungen gehen zum einen an Bestandskunden und zum anderen an Unternehmen und Einzelunternehmer ausgewählter Branchen, deren Adressen zugekauft werden. Bestandskunden sind bereits nach Art. 13 DSGVO informiert. Soweit Sie die Aussendung erreicht, ohne dass Sie bereits Kunde unseres Unternehmens sind, informieren wir Sie umfassend gemäß Art. 14 DSGVO. Die wesentlichsten Daten sind dabei auf der Postkarte / dem Flyer aufgedruckt.

Entsprechend der Ausführungen der DSGVO sind Sie über die Erhebung Ihrer Daten zu informieren. Da wir Ihre Daten nicht direkt bei Ihnen erhoben, sondern aus einer anderen Quelle erhalten haben, sind Sie gem. Art. 14 DSGVO zu informieren.

Verantwortlicher, Art. 14 (1) lit. a DSGVO:

Dr. Duve Inkasso GmbH
Angerstraße 6
30161 Hannover

Vertreter des Verantwortlichen, Art. 14 (1) lit. a DSGVO:

Geschäftsführer: Stefan Duncker

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten, Art. 14 (1) lit. b DSGVO:

S-CON GmbH & Co. KG, Kriegerstraße 44, 30161 Hannover, E-Mail: datenschutzteam335@s-con.de

Verarbeitungszwecke, Art. 14 (1) lit. c DSGVO:

Versenden von Werbung per Post sowie Neukundengewinnung mittels zugekaufter Adressen

·         Werbezwecke

·         Adressierte Direktwerbung

·         Postwerbung

·         Telefonwerbung

·         Produktwerbung

·         Individuelle zielgruppengerichtete Produktwerbung

·         Versand der Anschreiben mit Angebot

·         Versand der Werbematerialien, wie z.B. Flyer

·         Versand der Werbe-Postkarten

·         Versendung personalisierte QR-Codes (Werbezwecke)

·         Dynamischer Aufbau personalisierter Webseiten (bei Aufruf des QR-Codes)

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung, Art. 14 (1) lit. c DSGVO:

Verwendung Ihrer Adressdaten zum Zwecke der Zusammenführung mit Werbematerial der Collectia GmbH und anschließender Werbeansprache stützen wir auf das berechtigte Interesse wie Direktwerbung unserer Produkten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Berechtigtes Interesse, Art. 14 (2) lit. b DSGVO:

Um die Leistungen des Unternehmens bekannt zu machen, auf Berufsgruppen maßgeschneiderte Lösungen anbieten zu können und Neukunden zu gewinnen, ist es erforderlich aktiv zu werben und entsprechende Werbeaussendungen an potentielle Neukunden zu versenden.

 

Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden, Art. 14 (1) lit d DSGVO

·         Kontakt- und Adressdaten, wie Vor- und Nachname, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort

·         Kommunikationsdaten, wie Telefonnummer, Faxnummer, Handynummer

·         Qualifikationsdaten, wie Ausbildung, Schulbesuch, Studium, Beruf oder berufliche Qualifikation

·         Personendaten, wie akademische Grade, Gerichtliche Bestätigung der Rechtmäßigkeit einer ForderungTitel, Berufsbezeichnung, Berufs-, Branchen- oder Geschäftsbeziehung

Kriterien zur Speicherdauer, Art. 14 (2) lit. a DSGVO:

Personenbezogene Daten werden bis zur vollständigen Erreichung des Erhebungszwecks oder ? im Falle der Weiterverarbeitung ? des Weiterverarbeitungszwecks verarbeitet. Bei vollständiger Zweckerreichung werden die Daten, vorbehaltlich gesetzlicher Aufbewahrungsfristen, gelöscht. Die Collectia GmbH hat sich einem Sperr-, Prüf- und Löschkonzept unterworfen, welches auch in Bezug auf Kundendaten zur Anwendung gelangt. Gesetzliche Aufbewahrungspflichten sind stets einzuhalten.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten, Art. 14 (1) lit. e DSGVO:

Mitarbeiter und Verantwortliche der Collectia GmbH, sowie eingesetzte Auftragsverarbeiter und Dienstleister.

Übermittlung von Daten in Drittländern, Art. 14 (1) lit. f DSGVO:

Die Collectia GmbH speichert Daten ausschließlich auf Systemen innerhalb Deutschlands. Lediglich im Rahmen der Nutzung von Webseiten des Unternehmens, kann es sein, dass Analyse-Werkzeuge eingesetzt werden, welche Daten in Drittländer und insbesondere in die USA übermitteln.

Ihre Rechte als von der Datenverarbeitung Betroffener, Art. 14 (2) lit. c DSGVO:

Ihnen stehen folgende Rechte gegenüber unserem Unternehmen nach Art. 15 bis 22 DSGVO zu:

·         Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit

·         Widerspruchsrecht gegen Verarbeitungen, die auf berechtigte Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten (Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) gestützt werden

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, Art. 14 (2) lit. e DSGVO:

Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
Postfach 221, 30002 Hannover
Prinzenstraße 5, 30159 Hannover
Tel.: 0511/120 ? 45 00
Fax: 0511/120 ? 45 99
E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de
Internet: www.lfd.niedersachsen.de

 

 

 

Automatisierte Entscheidungsfindung, Art. 14 (2) lit. g DSGVO:

Hinsichtlich Ihrer Daten erfolgt keine automatisierte Entscheidungsfindung. Ein Profiling oder Scoring findet ebenso nicht statt.

Herkunft der Daten, Art. 14 (2) lit. f DSGVO

Ihre Daten stammen aus Adresszukäufen oder den frei zugänglichen Seiten und Quellen sowie aus der Suchmaschine von Google www.google.com.

Datenschutz: sicherer Umgang mit sensiblen Gläubiger- und Schuldnerdaten

Wir schreiben Datenschutz groß!

  

Als verantwortungsvolles Unternehmen für geschäftsmäßigen ForderungseinzugInkassounternehmen nehmen wir den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst. Wir halten uns strikt an die bestehenden Datenschutzbestimmungen. Wir agieren sicher und transparent.

Schutz von Personen- und Unternehmensdaten

Sämtliche Daten werden nicht an Dritte weitergegeben - weder schriftlich noch mündlich. Dies gilt im Bereich Gläubigerdaten für

  • Adressdaten
  • Geburtsdaten
  • Vermögens- und Finanzdaten
  • Kunden- und Lieferantendaten

Als registriertes Unternehmen für geschäftsmäßigen ForderungseinzugInkassounternehmen sind wir berechtigt, personenbezogene Schuldnerdaten zu erheben, zu verarbeiten und zu nutzen, soweit dies zur Durchsetzung offener Forderungen erforderlich ist. Im Schuldnerbereich sind wir zudem berechtigt, relevante Daten auch ohne Einwilligung des Schuldners nach § 28a BDSG Abs. 1 (Bundesdatenschutzgesetz) an die SCHUFA zu melden. Die Löschung dieser sogenannten Negativeinträge obliegt der SCHUFA.

Datenschutz in unserem Online-Kundencenter

Unser passwortgeschütztes Online-Kundencenter basiert auf der bewährten SSL-Verschlüsselung (Secure Sockets Layer). Damit ist der Zugang Ihrer Daten geschützt. Gleichzeitig gehen Inhalte ausschließlich verschlüsselt über das Netz. Algorithmen prüfen außerdem, ob Ihre Daten uns vollständig und unverändert erreichen.

Datenschutzerklärung zum Besuch unserer Website

Bitte besuchen Sie unser Impressum.


Fragen?

Unsere Kundenberater informieren Sie gern. Nutzen Sie gern unser Kontaktformular, unsere E-Mail-Adresse info@drduve-inkasso.de oder lassen Sie sich telefonisch beraten unter: 0511 966220.